Kundgebung „Tariflohn für Kulturarbeit!“

2 years ago by in politisches, Veranstaltung Tagged: , , , ,

der Bitte um Veröffentlichung der Mitarbeiter/innen des Kulturwerks des bkk berlin komme ich gerne nach:
logo_bbk301_hks15

Kundgebung am Dienstag, den 6. Dezember von 10.00 bis 13.00 Uhr vor der Druck- und Medienwerkstatt, Haus Bethanien, Mariannenplatz, Berlin-Kreuzberg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten euch ganz herzlich zu unserer Kundgebung am nächsten Dienstag einladen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr vorbeikommt und die Gelegenheit nutzt, eine gemeinsame Diskussion zu beginnen, wie bei den freien Trägern im Kunst- und Kulturbereich gerechtere Entlohnung durchgesetzt werden kann.
Herzliche Grüße
eure Mitarbeiter/innen des Kulturwerks des bkk berlin

Ihr könnt euch gerne hier über unsere bisherigen Aktivitäten informieren: https://tariflohn.blogger.de
Und hier über die Arbeit des Gewerkschaftlichen Aktionsausschuss „KEINE PREKÄRE ARBEIT UND TARIFFREIE BEREICHE im Verantwortungsbereich des Landes Berlin“: https://akprekaerearbeit.wordpress.com

support art
Tariflohn für Kulturarbeit!
Kundgebung am Dienstag, den 6. Dezember von 10.00 bis 13.00 Uhr vor der Druck- und Medienwerkstatt, Haus Bethanien, Mariannenplatz, Berlin-Kreuzberg
Die Belegschaft des Kulturwerks des bbk berlin fordert das Land Berlin auf, dafür zu sorgen, dass den Mitarbeiter/innen endlich angemessene Löhne in Anlehnung an die Tarife des Landes Berlin gezahlt werden.
Das Kulturwerk erbringt seit 1975 für Berlin die infrastrukturelle Förderung der professionellen Bildenden Kunst. In seinen international einzigartigen Werkstätten und Büros arbeiten 28 feste und 7 freie Mitarbeiter/innen: In der Bildhauerwerkstatt im Wedding, in der Druckwerkstatt und Medienwerkstatt in Kreuzberg, im Atelierbüro und im Büro für Kunst im öffentlichen Raum. Diese Einrichtungen werden von weit über 1.000 Künstler/innen jährlich genutzt. Etwa 35 Prozent von ihnen sind internationale Künstler/innen.
Die Mitarbeiter/innen des Kulturwerks tragen wesentlich zur kulturellen Ausstrahlung der Stadt Berlin bei. Entgegen ihrer besonderen fachlichen Qualifikation liegen ihre Gehälter seit Jahren deutlich unter denen des öffentlichen Dienstes! Allein die 28 Festangestellten erhalten derzeit jährlich circa 270.000 Euro weniger Lohn als es der Tarif des öffentlichen Dienstes vorsieht.
Im Juli 2016 haben die Geschäftsführung des Kulturwerks und die Gewerkschaft ver.di einen Haustarifvertrag zur Übernahme des TVL (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) für die Beschäftigten des Kulturwerkes unterzeichnet. Die Anhebung der Gehälter kann aber erst erfolgen, wenn das Land Berlin entscheidet, die jährliche Zuwendung an das Kulturwerk entsprechend zu erhöhen.
Wenn das offizielle Berlin die zeitgenössische Kunst zu einem wichtigen Aushängeschild erhebt, dann muss die Kulturarbeit, wie sie von vielen Freien Trägern geleistet wird, auch angemessen honoriert werden. Dazu darf es keine Zweiklassengesellschaft zwischen dem regulären öffentlichen Dienst und den Beschäftigten in der öffentlichen Kulturarbeit geben.
Die Belegschaft des Kulturwerks
Kontakt: kw_betriebsrat@posteo.de
https://tariflohn.blogger.de

Betriebsrat
Kulturwerk des bbk berlin GmbH
Britta Schubert, Klaus-Peter Vellguth, André Bockholdt
Köthener Straße 44
10963 Berlin

Kundgebung

visit us on Facebook
Instagram
RSS feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Vor Deiner Zustimmung werden keine Cookies gesetzt.
Die Seite ist ein komplett nicht-kommerzieller Service für Berlins bildende Künstler*innen.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen